Ortsschild Bieswang


Die Dorferneuerung in Bieswang und Ochsenhart nimmt konkrete Formen an. Knapp ein Jahr nach der Präsentation der Arbeitskreis-Ergebnisse wurden nun im Casino-Saal die Vorstandsmitglieder der Teilnehmergemeinschaft  aus Bieswang und Ochsenhart gewählt.

WS_042413bMit einer Rückschau auf eine engagierte und hochklassige Arbeit der Bieswanger Bürger in den vorbereitenden Arbeitskreisen eröffnete Bürgermeister Uwe Sinn im Saal des Gasthauses Rachinger die Wahl der Vorstände, die als Vertreter der Teilnehmergemeinschaft dem Projekt Dorferneuerung ein Gesicht verleihen sollen.

Zur Wahl der Vorstände waren rund 50 Bürgerinnen und Bürger gekommen.WS_042409 „Ich hätte mir mehr Leute gewünscht,“ bekannte Baudirektor Alexander Zwicker vom Amt für ländliche Entwicklung (ALE) in seinem Grußwort. Wahlberechtigt waren allerdings lediglich 30 Personen, da sie Teilnehmer der Teilnehmergemeinschaft sind, sprich:  Grund und Boden  im sogenannten Verfahrensgebiet haben.
WS_042422Von diesem vom ALE festgelegten Verfahrensgebiet ausgegrenzt sind die neueren Wohngebiete im Bereich des Wasserturms und an der Schulstraße.



Da dies offensichtlich nicht allen Anwesenden bekannt war,  äußerten einige Bieswanger deutlich ihr Unverständnis für diese rechtliche Regelung. „Wir sind doch alle Bieswanger Bürger und sollten alle wählen dürfen,“ so ein Versammlungsteilnehmer. „Schließlich geht die Dorferneuerung doch uns alle gleichermaßen an!“ Baudirektor Zwicker verwies auf geltendes Recht, zeigte aber Verständnis für den Unmut und versprach,  die Einwände als Anregung an die Politik weiterzugeben.

Neben den fünf vom Amt festgesetzten Bürgern (vier für Bieswang, einer für Ochsenhart) gehören dem Vorstand für die Dorferneuerung Bieswang und Ochsenhart zwei gesetzte Mitglieder an. Vorsitzender des Vorstandes hat nach den  gesetzlichen Vorgaben  ein vom ALE bestimmter Technischer Beamter zu sein; für Bieswang und Ochsenhart ist dies Bauoberrat Stefan Faber. Auch der Stadt Pappenheim steht ein Platz im Vorstand zu. Dieser wird von Bürgermeister Uwe Sinn eingenommen, sein Vertreter ist Zweiter Bürgermeister Friedrich Obernöder.

Die Bieswanger und Ochsenharter Bürgerinnen und Bürger wählten in zwei getrennten, geheimen Wahlgängen die Vorstandmitglieder sowie deren direkte Stellvertreter:


Vorstandsmitglieder:                     Stellvertreter:WS_042430
Für Bieswang:
Wolfgang Schmidt                        Friedrich Hönig
Uli Krause                                     Klaus Kollmann
Willi Glöckel                                 Christine Schilberg-Schmidt
Ludwig Rachinger                        Matthias Schmidt


für Ochsenhart:
Werner Hüttinger                         Gerhard Kopatschek.

Der Vorstand wird schon bald zu seiner konstituierenden Sitzung zusammenkommen und die ersten konkreten Maßnahmen in Angriff nehmen. Die Art und die zeitliche Abfolge  der Maßnahmen sind direkt von der Finanzkraft der Stadt Pappenheim abhängig. Denn der Fördersatz wird jährlich neu festgelegt. Grundlage der Festsetzung sind hierbei die Werte der vergangenen drei Jahre, die von Bayerischen Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung zur Verfügung gestellt werden. Für das Jahr 2012 würde die Stadt Pappenheim für die Dorferneuerung in Bieswang und Ochsenhart den Förderhöchstsatz von 50 Prozent der investierten Kosten erhalten. Dabei ist sogar noch ein zusätzlicher Förderbonus von fünf Prozent möglich, wenn Maßnahmen umgesetzt werden, die dem integrierten ländlichen Entwicklungskonzept (ILEK) dienen.

Wie berichtet, geht man derzeit für die Dorferneuerung Bieswang und Ochsenhart von Kosten von 2,5 Millionen Euro für öffentliche Maßnahmen aus,  womit sich die vorläufige Fördersumme auf 1,25 Millionen Euro beliefe.
Eine zweckgebundene Mittelbereitstellung gibt es für die Gestaltung des Dorfplatzes in Bieswang und den Umbau eines geeigneten Gebäudes zu einem Dorfgemeinschaftshaus.
Und auch für ein Dorfgemeinschaftshaus in Ochsenhart werden zweckgebundenen Mittel bereitgestellt.

Auch für private Maßnahmen im Bereich des Verfahrensgebiets stehen Fördermittel zur Verfügung (siehe Flyer des ALE „Förderung von Privatmaßnahmen in der Dorferneuerung“, www.landentwicklung-mittelfranken.de unter Mittelfranken/Service).

Besucher-Zähler seit 2009

367118
Heute
Gestern
diese Woche
letzte Woche
diesen Monat
letzten Monat
100
2272
100
227093
15876
18282
Ihre IP: 54.82.56.95
18-12-2017 06:09

in Beiträgen suchen

FOTO-Galerie

Zufallsbilder

Bürgerforum

Machen Sie mit in unserem Forum. Hier können Sie Ihre Meinung äußern, weitere Vorschläge zur Dorferneuerung machen oder Euch einfach nur austauschen. Über konstruktive Kritik, sei es positiv oder negativ, freuen wir uns ebenso....

Login Form

Zum Seitenanfang